ERHALT ALTER SÄCHSISCHER & TSCHECHISCHER OBSTSORTEN

ZACHOVÁNÍ STARÝCH SASKÝCH & ČESKÝCH ODRŮD OVOCE

Ein Kooperationsprojekt

Kooperační projekt

UNSER PROJEKT

Das Projekt wird in den Jahren 2017-2019 realisiert.
Ziel des Projektes ist der Erhalt alter sächsischer und tschechischer Obstsorten im sächsisch-tschechischen Grenzraum. Dazu gehören:

 

NÁŠ PROJEKT

Projekt je realizován v letech 2017-2019.

Cílem projektu je zachování starých saských a českých odrůd ovoce v česko-saském pohraničí. K tomu patří:

 

Sortensuche und Sortenidentifizierung | Vyhledávání a určování odrůd

Auf- und Ausbau von mindestens fünf Obstsortengärten | Zakládání a rozšiřování odrůdových ovocných sadů

Sortenechtheitsprüfungen | Ověřování pravosti odrůd

Qualifizierungsmaßnahmen zu alten Obstsorten sowie zu Methoden systematischer Obstsortenbestimmung | Vzdělávání na téma starých ovocných odrůd a metod systematického určování odrůd

Dokumentation der vorhandenen alten Sorten | Dokumentace stávajících starých odrůd

Aufbau eines grenzüberschreitenden sächsisch-tschechischen Sortenerhaltungsnetzwerks. | Budování přeshraniční česko-saské sítě na záchranu odrůd

PROJEKT TRÄGER

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (Dresden) www.lanu.de

Venkovsky prostor o.p.s. (Liberec) www.venkovskyprostor.cz

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (Ostritz)   www.ibz-marienthal.de

UNSERE OBSTSORTENGÄRTEN |

NAŠE  SADY SE STARÝMI ODRŮDAMI

Im Rahmen des Projektes werden Obstsortengärten/Streuobstwiesen auf- bzw. ausgebaut. Die Obstsortengärten/Streuobstwiesen befinden sich an folgenden Standorten:


V rámci projektu se zakládají  resp. se rozšiřují sady se starými odrůdami ovoce/ extenzivní sady. Odrůdové sady/extenzivní sady se nacházejí na následujících stanovištích:

Obstsortengarten der Gemeinde Vyskeř (Obec Vyskeř)

Obstsortengarten der Gemeinde Vyskeř (Obec Vyskeř) Auf einer im Eigentum der Gemeinde Vyskeř befindlichen Fläche wird im Frühjahr 2018 im Rahmen des Projektes eine Streuobstwiese mit ca. 50 historischen Obstsorten angelegt. Gemarkung:       okres Semily, Liberecký kraj Flurstück-Nr.:     921/3…
Weiterlesen

Obstsortengarten der Stadt Cvikov (Město Cvikov)

Obstsortengarten der Stadt Cvikov (Město Cvikov) Auf einer im Eigentum der Stadt Cvikov befindlichen Fläche wird im Frühjahr 2018 im Rahmen des Projektes eine Streuobstwiese mit ca. 50 historischen Obstsorten angelegt. Gemarkung:       okres Česká Lípa, Liberecký kraj Flurstück Nr.:…
Weiterlesen

Streuobstwiese Kloschwitz

Streuobstwiese Kloschwitz Die ca. 2,7 ha große Streuobstwiese befindet sich in der Gemarkung Freital-Weißig (Flurstück-Nr. 238). Im Frühjahr 2018 wurden 40 und im Herbst 2019 werden dort  weitere 40 Obsthochstämme gepflanzt. Der Naturschutzfonds der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt erwarb…
Weiterlesen

Streuobstwiese Freital-Weißig

Die ca. 2,7 ha große Streuobstwiese befindet sich in der Gemarkung Freital-Weißig (Flurstück-Nr. 238). Im Frühjahr 2018 sowie 2019 werden dort  insgesamt 80 Obsthochstämme gepflanzt. Extenzivní sad Freital-Weißig Extenzivní sad na ploše cca. 2,7 ha se nachází v katastru Freital-Weißig…
Weiterlesen

Streuobstwiese der Familie Apelt in Ostritz

Auf dieser neu angelegten Streuobstwiese wurden ca. 60 Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Kirschbäume angepflanzt mit historischen Obstsorten. Die Streuobstwiese ist Teil des Erhalternetzwerks Obstsortenvielfalt des Pomologen-Vereins. Extenzivní sad rodiny Apelt v Ostritz, místní část Feldleuba  V tomto nově založeném extenzivním…
Weiterlesen

Streuobstwiese der Familie Daubner

Auf der Neißeinsel, direkt an der ehemaligen Apelt-Mühle in Leuba am Neiße-Radweg, befindet sich eine ca. 60-70 Jahre alte, ca. 2,5 ha große Streuobstwiese. Darauf befinden sich ca. 60 alte Kirsch-, Apfel- und Birnbäume. Diese werden derzeit ergänzt durch historische…
Weiterlesen

Streuobstwiese im Ortsteil Bergfrieden

Diese alte Kirschwiese des Klosters St. Marienthal (5.900 m2) wird derzeit ergänzt um historische Apfel-, Birnen- und Pflaumensorten. Die Streuobstwiese ist Teil des Erhalternetzwerks Obstsortenvielfalt des Pomologen-Vereins. Extenzivní sad Mezinárodního centra setkávání St. Marienthal v Ostritz, místní část Bergfrieden Tento…
Weiterlesen

Obstsortengarten der Oberlausitz-Stiftung

Auf einer Fläche von 2,5 ha werden ca. 230 Obstbäume und Obstbüsche mit ca. 200 verschiedenen Sorten (Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Quitten Walnüsse etc.) dauerhaft erhalten. Der Obstsortengarten ist Teil des Erhalternetzwerks Obstsortenvielfalt des Pomologen-Vereins. Odrůdový ovocný sad Nadace Oberlausitz-Stiftung…
Weiterlesen

Unsere Obstdatenbank | Naše databáze ovoce

Im Rahmen des Projektes wurde eine Datenbank aufgebaut. Hierin sind sämtliche Obstsorten erfasst, die auf den im Rahmen des Projektes untersuchten Streuobstwiesen vorhanden sind. Neben dem Namen der jeweiligen Obstsorte kann man auch den Standort und das Pflanzjahr der Datenbank entnehmen. Insgesamt handelt es sich um mehr als 300 verschiedene Obstsorten, die auf den genannten Streuobstwiesen dauerhaft erhalten werden.


V rámci projektu byla vybudována databáze, v níž jsou zachyceny veškeré odrůdy ovoce, které jsou v extenzivních sadech zkoumaných v rámci projektu. Kromě názvu dané odrůdy zde naleznete i stanoviště a rok výsadby. Celkem se jedná o více než 300 různých odrůd ovoce, které se snažíme ve zmíněných extenzivních sadech trvale zachovat.

Kommende Veranstaltungen | Následující akce

Obst- und Winzerfest im Kloster St. Marienthal

Fachtagung „Alte Obstsorten“ | Odborná konference „Staré ovocné odrůdy“

10.-11.01.20 im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal, 02899 Ostritz, St. Marienthal 10


15.-16.03.19 v Mezinárodním centru setkávání St. Marienthal, 02899 Ostritz, St. Marienthal 10

KONTAKT ZU UNS | Kontakt na nás

Alte Obstsorten stellen ein genetisches Potential dar, das über Jahrhunderte hinweg von unseren Vorfahren entwickelt und selektiert wurde. Eigenschaften, die uns heute wertlos erscheinen mögen, können in Zukunft bei geänderten Sortenanforderungen plötzlich wieder an Bedeutung gewinnen. Die heutigen Kultursorten im Intensivobstbau gehen im Wesentlichen immer wieder auf dieselben Eltern zurück.


Všechny ovocné odrůdy představují genetický potenciál, který naši předkové po staletí vyvíjeli a selektovali. Vlastnosti, které se nám mohou zdát nevýznamné, mohou do budoucna při změněných požadavcích na odrůdy opět nabýt na významu. Dnešní kulturní odrůdy v intenzivním ovocnářství pocházejí byly vyšlechtěny povětšinou právě z těchto původních odrůd.

Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal 02899 Ostritz, St. Marienthal 10
035823 - 77230

Das Projekt wird finanziert durch:

Menü